Aktuell Bürgerinfo Einrichtungen Wirtschaft Touristik Vereine Übersicht
Brücken
Die aufstrebende Trauntalgemeinde am Rande des Hochwalds

Freitag, 30. Dezember 2016

Rundbrief zum Jahreswechsel

Nicht weil es üblich ist einen Rundbrief zu schreiben, sondern vielmehr deshalb, weil es mir eine Herzensangelegenheit ist mit allen Bürgern auf diesem Weg in Kontakt zu treten. Im Lauf des Jahres habe ich zwar mit vielen Bürgern ein persönliches Gespräch geführt, aber mit diesem Anschreiben sollen sich alle angesprochen fühlen.

Zunächst bedanke ich mich bei allen für das entgegengebrachte Vertrauen im letzten Jahr. Meinen besonderen Dank spreche ich denen aus, die sich in der Dorfgemeinschaft und für das Gemeindeleben engagiert haben. Sie alle tragen dazu bei, dass unser Dorf mit Leben erfüllt wird und lebenswert bleibt.

Die Gemeinde hat ständig das Ziel, die ihr gestellten Aufgaben möglichst dem Bürgerwillen entsprechend zu erfüllen. Dabei muss die Weiterentwicklung in allen Bereichen immer im Auge behalten werden. Bis in das nächste Frühjahr wird es noch dauern bis die neu erschlossenen Bauplätze auf dem Hirchenberg baureif sind. Auf dem in der Planung befindlichen Waldfriedhof werden im Spätherbst Bestattungen möglich sein.

Um den zunehmenden Wanderfreunden Rechnung zu tragen, werden wir ab dem Frühjahr unsere Wanderwege um Brücken markieren und in Ordnung bringen. Im Rahmen einer von den Trauntalgemeinden in das Leben gerufenen Initiative wollen wir uns darum bemühen, einen Parkplatz für Wohnwagen und eine Ladestation für Elektroräder und Automobile einzurichten. Über alles was in der Gemeinde ansteht soll und muss geredet werden. Eine erste Gelegenheit dazu bietet sich bei unserem Neujahrsempfang am Sonntag, dem 15.01.2017 zwischen 11 und 13 Uhr, der im Saal des Hunsrücker Hofes stattfmdet. Dazu lade ich Sie alle herzlich ein.

Am Jahresende denke ich auch an alle unter uns die alters- oder gesundheitsbedingt nicht mehr in vollem Umfang am Gemeindeleben Anteil nehmen können. Ihnen biete ich auf besonderen Wunsch ein persönliches Gespräch bei Ihnen zuhause an. Ein besonderes Anliegen ist mir, Geschehnisse aus dem "alten Brücken" der Nachwelt zu erhalten.

Deshalb lade ich unter dem Aspekt Fortschreibung der Dorfchronik "irgendwann" alle die daran Interesse haben für Sonntag, den 08.Januar 2017 um 14.30 Uhr in den alten Schulsaal ein.

Abschließend wünsche ich Ihnen Allen ein gutes neues Jahr mit vielen freundschaftlichen Begegnungen.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Karl-Otto Engel


Montag, 28. November 2016

WICHTIGE INFORMATION ZUM TRINKWASSER

Das Abkochgebot für Trinkwasser ist seit Sonntag, dem 27. November 2016, um 16 Uhr aufgehoben!

Weitere Infos unter www.vgv-birkenfeld.de


Donnerstag, 24. November 2016

Wichtige Information

Infolge einer turnusmäßigen Trinkwasserüberprüfung besteht der Verdacht einer Keimbelastung. Aufgrund dieses Ergebnisses hat das Gesundheitsamt als Vorsichtsmaßnahme angeordnet, dass bis zu einer negativen Nachbeprobung das Trinkwasser in den Ortsgemeinden Abentheuer, Achtelsbach, Burg Birkenfeld (nur dieser Bereich von Birkenfeld), Brücken, Buhlenberg, Dambach, Dienstweiler, Elchweiler, Ellenberg, Ellweiler, Gimbweiler, Gollenberg, Hattgenstein, Hoppstädten-Weiersbach (inkl. Neubrücke und Umweltcampus Birkenfeld), Meckenbach, Niederhambach, Nohen, Oberbrombach, Oberhambach, Rimsberg, Rinzenberg, Rötsweiler-Nockenthal, Schmißberg, Schwollen, Siesbach und Wilzenberg-Hußweiler abgekocht werden muss.

Keimbelastetes Trinkwasser kann unter Umständen Ihre Gesundheit beeinträchtigen und zu einer Magen- und Darmerkrankung führen. Lässt man das Wasser jedoch mindestens 5 Minuten lang sprudelnd kochen, werden die betreffenden Keime effektiv abgetötet. Aus diesem Grund gilt für Wasser, das für nachfolgend aufgeführten Zwecke benutzt wird, ab sofort auf weiteres ein Abkochgebot

  • zum Trinken, sowie zur Zubereitung von Getränken (Saftschorlen, Kaffee, Tee etc.)
  • zur Zubereitung von Nahrung, insbesondere für Säuglinge, Kleinkinder und Kranke
  • zum Abwaschen von Salat, Gemüse und Obst
  • zum Spülen von Gefäßen und Geräten, in denen Lebensmittel zubereitet oder aufbewahrt werden
  • zum Zähneputzen und zur Mundpflege
  • für medizinische Zwecke (Reinigung von Wunden, Nasenspülen, etc.)
  • zum Herstellen von Eiswürfeln zur Kühlung von Getränken

Für Wasser zu Reinigungszwecken, Trinkwasser für Haustiere und Vieh, sowie für die Toilettenspülung ist kein Abkochen nötig. Auch die Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden) kann mit nicht abgekochtem Wasser erfolgen, sofern darauf geachtet wird, dass das Wasser nicht getrunken bzw. auf offene Wunden gelangen kann.
Bitte informieren Sie auch Ihre Mitbewohner und Nachbarn über diese Maßnahme. 
Die Nachbeprobung der betroffenen Anlagen sieht drei Proben an drei Tagen vor. Die Auswertung erfolgt jeweils über 48 Stunden. Erst nach Freigabe aller drei Proben wird das Trinkwasser zum normalen Gebrauch wieder freigegeben.
Wir werden Sie umgehend informieren, wenn das Wasser wieder uneingeschränkt genutzt werden kann. Diese Mitteilung erfolgt über unsere Homepage (www.vgv-birkenfeld.de) und den Birkenfelder Anzeiger.

Aus Sicherheitsgründen wird das Trinkwasser stärker gechlort. Dies kann zu Geschmacksveränderungen führen. 
Bei dringenden Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich unter den Rufnummern 06782/990-165 oder 06782/990-175 gerne zur Verfügung.

Birkenfeld, 24.11.2016
Ihre Verbandsgemeindewerke Birkenfeld


Dientag, 08. November 2016

Herbstrundschreiben

Rundschreiben an alle Bürger.

Im Herbstrundschreiben wird wie üblich wieder auf Termine hingewiesen an denen auch die Gemeinde beteiligt ist.

Zunächst weise ich auf den Martinszug am Freitag, den 11.11.2016,hin. Er startet um 17.30 Uhr an der evangelischen Kirche in der Buhlenberger Straße. Von dort geht es zum Dorfplatz in der Ortsmitte. Hier verteile ich Brezel an alle Kinder.

Am Sonntag, den 13.11.2016, um 10.30 Uhr fmdet am Denkmal auf dem Friedhof wieder die öffentliche Kranzniederlegung zum Anlass des Volkstrauertages statt.

Auf Initiative der Polizei findet am Mittwoch, den 23.11.2016, um 19 Uhr im alten Schulsaal eine Informationsveranstaltung unter dem Motto: wie kann man Wohnungseinbrüchen vorbeugen, statt.

Für den Veranstaltungskalender des Jahres 2017, bitte ich mir die vorgesehenen Termine bis zum 01.12.2016 mitzuteilen.

Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde wieder Weihnachtsbäume beschaffen. Dafür ist eine Anmeldung bis zum 10.12.2016, bei mir oder dem Gemeindearbeiter notwendig. Die Ausgabe erfolgt am 17.l2.2016 ab 10 Uhr am Dorfmuseum.

Wer auf seinem Grundstück eine Tanne stehen hat/die evtl. entfernt werden muss, die sich aber als Weihnachtsbaum für unsere Ortsmitte eignet, teile mir das bitte mit. Die Arbeit wird von der Gemeinde erledigt.

Einige "Polder" Eichenbrennholz aus dem Einschlag 2015 sind noch vorhanden. Sie sollen auf Wunsch des Gemeinderates zu günstigen Bedingungen im Rahmen einer Versteigerung am 12.11.16 abgegeben werden. Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber dem Friedhof.

Abschließend erinnere ich daran, Vorsorge für den bevorstehenden Winter zu treffen. Auf den Gemeindestraßen wird die Gemeinde wieder behilflich sein. Bei Schneefall sollte das Abstellen von Autos auf den Straßen vermieden werden. Auf öffentlichen Verkehrsraum ragender Bewuchs muss entfernt werden.

Unsere Grüngutdeponie ist den Winter über geschlossen. In dringenden Fällen können die Schlüssel bei mir abgeholt werden.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Karl-Otto Engel


Samstag, 10.10.2016

Jugendraum - Herbstferienprogramm

Herbstferienprogramm als PDF
Projektbeschreibung als PDF


Sonntag, 18. September 2016

5. Oktoberfest im Hunsrücker Hof

Plakat Oktoberfest 2016


Dienstag, 30. August 2016

Grußwort zur Glockenkirmes 2016

Jedes Jahr, wenn es noch Sommer ist, aber die Anzeichen des herannahenden Herbstes deutlich spürbar sind, ist auch der Zeitpunkt für die Brückener Kirmes gekommen. Deshalb hat sich unser Dorf gerüstet, von Freitag, den 09. September bis Montag, den 12. September gemeinsam zu feiern.

Die Anlässe dazu haben sich im Laufe der Zeit verändert. Der Ursprung geht auf die Einweihung des elektroakustischen Glockengeläutes im September 1950 zurück. Damals hat man dem Glockengeläut noch eine große Bedeutung beigemessen und daraufhin beschlossen, jedes Jahr die „Glockenkirmes“ zu feiern.

Obwohl bei vielen von uns andere Dinge im Leben eine größere Rolle spielen als das regelmäßige Glockengeläut, so wird die Kirmes in Brücken nicht nur der Tradition wegen gefeiert, sondern sie soll ganz einfach zur Förderung des gesellschaftlichen Lebens in unserem Dorf beitragen.

Gerade in diesem Bereich hat sich in den letzten Jahren vieles verändert, das heißt, die Gelegenheit zu einem Gespräch und zum gemeinsamen feiern sind weniger geworden. Deshalb sollte jeder Brückener Bürger die Einladung zur Kirmes als Angebot betrachten und je nach persönlicher Verfassung daran teilnehmen.

Die Gemeinde Brücken ist zwar Träger der Kirmes, aber die Organisation und Durchführung erfolgt von einer Gruppe Jugendlicher, die sich genau wie ich sehr darüber freuen, wenn viele Brückener und Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung sich zur Kirmes in Brücken treffen.

In der Hoffnung Sie dort begrüßen zu können, verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen, Karl-Otto Engel, Ortsbürgermeister


Freitag, 26. August 2016

Glockenkirmes 2016


Samstag, 02.07.2016

Jugendraum - Sommerferienprogramm

Sommerferienprogramm als PDF


Montag, 27.06.2016

Ortsbürgermeister Karl-Otto Engel verabschiedet verdienstvollen Mitarbeiter
Gemeindearbeiter der Ortsgemeinde Brücken, Kurt Zachrau, in den Ruhestand verabschiedet.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde vor Beginn einer ordentlichen Ratssitzung wurde am 24. Juni 16 mit Kurt Zachrau ein langjähriger Mitarbeiter der Ortsgemeinde Brücken in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

Den würdigen Rahmen dazu bildete nicht nur der aktuell amtierende Gemeinderat sondern auch ehemalige Ratsmitglieder, die Kurt Zachrau während seiner 20-jährigen Dienstzeit sozusagen begleiteten.

In seiner eigenen Art hob Karl-Otto Engel bei seiner Laudatio für Kurt Zachrau heraus, dass man mit ihm einen Mitarbeiter verliere, den man nur ungern ziehen lasse und er sich in seiner 20 -jährigen Zugehörigkeit zur Ortsverwaltung zu einer besonderen Institution entwickelte.

Gerade ein Gemeindearbeiter steht selbst in einem größeren Ort wie Brücken unter der ständigen kritischen Beobachtung aller Bürgerinnen und Bürger.

Und doch haben die Bürgerinnen und Bürger–so Engel- es geschätzt, dass man einen so engagierten Mann hatte, der sich nicht nur um die Grünflächenpflege im Ort und den Friedhof mit seinen Kollegen kümmerte, sondern darüber hinaus sich vielfältig und mit Herzblut einbrachte und alle in einer Gemeinde anfallenden Arbeiten gut und sorgsam erledigte.

Engel bezeichnete den Ausscheidenden als einen zuvorkommenden, freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiter, dem nie eine Arbeit zu viel war. Sicherlich wäre man in den zurückliegenden Jahren nicht immer einer Meinung gewesen, aber das gehört nun einmal dazu,und zeigt auch deutlich, dass mit gedacht wird.

Natürlich vergaß OB Karl-Otto Engel auch nicht die Ehefrau Christine Zachrau, denn hinter jedem guten Macher stehe eine starke Frau.

Und diese starke Frau hat in den zurückliegenden Jahren auch dort, wo es nötig war, immer in und für die Gemeinde mit angepackt. Dafür, was ja heute bei weitem keine Selbst-verständlichkeit ist, bedanke Engel sich besonders.

Für seinen Ruhestand –so Engel- wünschen wir Kurt Zachrau alles erdenklich Gute vor allem eine gute und stabile Gesundheit.

Als äußeres Zeichen des Dankes überreichte der Ortsbürgermeister einen Präsentkorb, der, so wie er betonte, etwas üppiger ausgefallen ist, da man für Christine Zachrau bewußt auf den obligatorischen Blumenstrauß verzichtete, da sie selbst einen wunderschönen Blumengarten hegt und pflegt.

Die aktuellen und ehemaligen Gemeinderatsmitglieder unterstrichen den Dank und die guten Wünsche mit einem tosenden Applaus.


Donnerstag, 09. Juni 2016

Hunsrücker-Hof - Public Viewing EM 2016

Morgen am Freitag dem 10. Juni 2016 beginnt die EM 2016. Sie wissen noch gar nicht wo sie die Fußballspiele schauen können?

Dann kommen Sie doch zum Hunsrücker-Hof. Auch in diesem Jahr können Sie im großen Saal alle EM Spiele auf der Großbildleinwand sehen.

Ihr Team des Hunsrücker-Hof freut sich auf Sie.


Donnerstag, 09. Juni 2016

25 Jahre Jugendfeuerwehr Brücken am 02. und 03. Juli 2016

Programm

Samstag, 02.07.2016
14.oo Uhr Olympiade der Jugendfeuerwehren
17.oo Uhr Siegerehrung
ab 18.oo Uhr Dämmerschoppen

Sonntag, 03.07.2016
10.oo Uhr Eröffnung mit Frühschoppen
11.oo Uhr Begrüßung und Grußworte
12.oo Uhr Mittagstisch mit div. Grillspezialitäten, Pommes Frites / Kartoffelsalat
14.oo Uhr Kinderunterhaltung
15.oo Uhr Kaffee und Kuchen


Freitag, 29. April 2016

Mainacht in Brücken

Morgen ist es wieder soweit. Morgen früh gegen 10 Uhr wird auf unserem Dorfplatz der Maibaum geschmückt und gestellt, beim Schmücken dürfen die Kinder unseres Dorfes gerne behilflich sein.

Ab ca. 19.00 Uhr steht am Sportlerheim ein Team von Sportverein und Feuerwehr bereit, das sie gerne mit Würstchen und Getränken versorgt, während das Maifeuer oberhalb vom Rasenplatz abgebrannt wird.


Samstag, 26. März 2016

Gemeindebrief

Liebe Mitbürger,
in unregelmäßigen Abständen möchte ich gerne darauf aufmerksam machen, dass die Lebensqualität in unserem Dorf durch die Arbeit unserer Vereine und durch private Initiativen gefördert wird.

Ich weise gerne darauf hin, dass außer regelmäßigen Gottesdiensten, es auch eine kirchliche Frauengruppe gibt, ein Gemischter Chor wöchentlich Gesangsstunden durchführt, Ferienprogramme für unsere Kinder im Jugendraum (Stierstall) stattfinden, ein Seniorenverein der sich monatlich trifft, ein Sportverein mit Schwerpunkt Fußball bietet Betätigungsmöglichkeiten für alle Altersgruppen an.

Hier sei mir erlaubt zum Ausdruck zu bringen, dass wir uns im Fußball in der Kreisspitze bewegen, und wir bei unseren Heimspielen für Unterstützung dankbar sind.

Für alle genannten und auch noch ungenannten Aktivitäten die es in Brücken gibt, bin ich gerne bereit Ansprechpartner zu nennen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karl-Otto Engel


Samstag, 26. März 2016

Gemeindebrief

Liebe Mitbürger,
zunächst lade ich Sie zur diesjährigen Bürgerversammlung am Donnerstag, den 24.03.2016 um 20.30 Uhr in den Hunsrücker Hof ein. Über alles. was in unserem Dorf zurzeit von Bedeutung ist, werden Sie von mir informiert.

Die Gemeinde wird am Dienstag, den 26.04.2016, unbehandeltes Holz und Gehölz kostenlos abfahren. Allerdings muss dieses Material eingebündelt sein. Bindfaden kann bei mir abgeholt werden. Das Maifeuer wird oberhalb des Sportplatzes abgebrannt. Selbstanlieferer können dort auf dem dafür vorgesehenen Platz ab dem 23.04. Holz und Gehölz abladen. Ich bitte sehr daraufzu achten, dass kein Müll oder Sperrmüll dabei ist.

Unser Grüngutp1atz auf der Warth im Gelände der Erdaushubdeponie ist ab sofort zu folgenden Zeiten geöffnet: mittwochs von 16 - 20 Uhr und samstags von 10 - 18 Uhr.

Am Mittwoch, den 04.05.2016, findet die Generalversammlung der Jagdgenossenschaft um 20.30 Uhr im Sportlerheim statt.

Die Gemeinde wird im Laufe des Jahres weitere Bauplätze im Baugebiet Hirchenberg erschließen.
Im Interesse der allgemeinen Entwicklung in unserer Gemeinde bin ich nach wie vor gerne bereit, Kontakte herzustellen wenn Verkaufsabsicht von Baugrundstücken oder Häusern vorhanden ist, allerdings muss man mich davon in Kenntnis setzen.

Auch möchte ich Sie vorab darüber informieren, dass im Gemeinderat Überlegungen im Gang sind, wie man an unseren bestehenden Friedhof einen Ruhehain unter den dort vorhandenen Eichen anlegen kann.
Die Pflege des Friedhofes hat in der Gemeinde einen hohen Stellenwert. Bevor Gräber dort neu angelegt werden ist es ratsam unsere Gemeindearbeiter, wenn sie auf dem Friedhof sind und auch mich jederzeit anzusprechen, das gilt auch für alle Angelegenheiten die unsere Gemeinde betreffen.

Trotz wiederholter Hinweise in den letzten Jahren, kommen immer wieder Bürger zu mir, die sich über verantwortungsloses Verhalten einiger Hundebesitzer beschweren. Ich bitte darum beim Ausführen der Hunde auch an die zu denken, die Ränder, Pfade und Wege pflegen müssen.

In der Hoffnung, dass nach den Spätwintertagen und dem Eintreffen der Schwalben sich in den nächsten Tagen der Frühling einstellt, wünsche ich Ihnen ein frohes Osterfest.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karl-Otto Engel


Sonntag, 20. März 2016

Einwohnerversammlung

Am Donnerstag, den 24.März findet um 20.30 Uhr eine Einwohnerversammlung im Gasthaus Hunsrücker Hof statt.

Tagesordnung:

1.: Angelegenheiten der Gemeinde Brücken


Dazu sind alle Bürger herzlich eingeladen.

Karl-Otto Engel, Ortsbürgermeister


Sonntag, 13. März 2016

Vorläufige Wahlergebnisse 2016 in Brücken

Quelle: http://www.wahlen.rlp.de/ltw/wahlen/2016/ergebnisse/2191340201500.html

Landtagswahl

Brücken - Vorläufiges Ergebnis

  Landtagswahl 2016 Landtagswahl 2011 Bundestagswahl 2013
Wahlkreisstimmen Landesstimmen Wahlkreisstimmen Landesstimmen Zweitstimmen
Anzahl % Anzahl % Anzahl % Δ1 Anzahl % Δ1 Anzahl % Δ1
Wahlberechtigte 918   918   962     962     942    
Wähler/Wahlbeteiligung 630 68,6 630 68,6 520 54,1 14,5  520 54,1 14,5  526 67,9 0,7 
Ungültige Stimmen 19 3,0 9 1,4 24 4,6 -1,6  20 3,8 -2,4  11 2,1 -0,7 
Gültige Stimmen 611 97,0 621 98,6 496 95,4 1,6  500 96,2 2,4  515 97,9 0,7 
SPD 274 44,8 255 41,1 246 49,6 -4,8  225 45,0 -3,9  185 35,9 5,2 
CDU 142 23,2 176 28,3 127 25,6 -2,4  150 30,0 -1,7  175 34,0 -5,7 
GRÜNE 34 5,6 28 4,5 65 13,1 -7,5  67 13,4 -8,9  29 5,6 -1,1 
FDP 34 5,6 28 4,5 21 4,2 1,4  17 3,4 1,1  20 3,9 0,6 
DIE LINKE 18 2,9 23 3,7 27 5,4 -2,5  20 4,0 -0,3  43 8,3 -4,6 
FREIE WÄHLER 28 4,6 14 2,3 - - 4,6  6 1,2 1,1  17 3,3 -1,0 
PIRATEN - - 3 0,5 - - 2 0,4 0,1  11 2,1 -1,6 
NPD - - 8 1,3 - - 9 1,8 -0,5  6 1,2 0,1 
REP - - 1 0,2 - - 2 0,4 -0,2  0 0,0 0,2 
ödp - - 1 0,2 - - 0 0,0 0,2  1 0,2 0,0 
ALFA - - 5 0,8 - - - - 0,8  - - 0,8 
AfD 64 10,5 78 12,6 - - 10,5  - - 12,6  24 4,7 7,9 
III. Weg - - 1 0,2 - - - - 0,2  - - 0,2 
DIE EINHEIT - - 0 0,0 - - - - 0,0  - - 0,0 
FRIEDENSKÄMPFER 17 2,8 - - 10 2,0 0,8  - - - -
Sonstige - - - - - - 2 0,4 4 0,8

1 Differenz in %-Punkten zur Landtagswahl 2016.


Landtagswahl 2016 − Vorläufiges Ergebnis
Wahlkreisstimmen Landesstimmen
44,8
23,2
5,6
5,6
2,9
10,5
7,4
41,1
28,3
4,5
4,5
3,7
12,6
5,3
SPD CDU GRÜNE FDP LINKE AfD Sonst SPD CDU GRÜNE FDP LINKE AfD Sonst


Gewinne und Verluste gegenüber der Landtagswahl 2011
Wahlkreisstimmen Landesstimmen
      1,4
  10,5
5,4
      1,1
  12,6
1,1

-4,8

-2,4

-7,5
 
-2,5
   
-3,9

-1,7

-8,9
 
-0,3
   
SPD CDU GRÜNE FDP LINKE AfD Sonst SPD CDU GRÜNE FDP LINKE AfD Sonst


Vergleich der Landtagswahl 2016 mit der Bundestagswahl 2013
Zweitstimmen 2013 Gewinne- und Verluste
Landes- bzw. Zweitstimmen
35,9
34,0
5,6
3,9
8,3
4,7
7,6
5,2
    0,6
  7,9
 
 
-5,7

-1,1
 
-4,6
 
-2,3
SPD CDU GRÜNE FDP LINKE AfD Sonst SPD CDU GRÜNE FDP LINKE AfD Sonst


Samstag, 05. März 2016

Jugendraum - Osterferienprogramm

Achtung Programm wurde geändert!

Osterferienprogramm als PDF


Freitag, 01. Januar 2016

9. Neujahrsempfang

Die Gemeinde Brücken lädt erneut alle Einwohner zu dem geselligen Beisammensein ein. Termin ist Sonntag, 17. Januar, von 11 bis 13 Uhr im Hunsrücker-Hof.


Freitag, 01. Januar 2016

Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr Brücken

Bürger in Brücken können am 09.01.2016 ihre Christbäume vor die Tür legen. Der Nachwuchs der Brückener Wehr wird an diesem Tag ab 9.30 Uhr die bereitgelegten Bäume einsammeln. Die Bäume müssen komplett entschmückt sein und sollten gut sichtbar am Bürgersteig liegen. Natürlich ist diese Aktion für die Bürger kostenlos, über eine kleine Spende würden sich die Jugendlichen jedoch sicherlich freuen.


Die Gemeinde Brücken wünscht Allen
einen guten Start, viel Erfolg
und alles Gute im Jahr 2016


Zeit:
letzte Aktualisierung:
Freitag, 30. Dezember 2016

Aktuell

Bauplätze
Veranstaltungen
zurück zum Intro
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006